Biografie + Ausstellungen

1957 geboren in Düsseldorf
1976 Abitur am Goethe-Gymnasium, Düsseldorf
1980 IHK-Abschluss zur Buchhändlerin
1987 Magister Artium in Slawistik und Germanistik an der Ruhr-Universität Bochum
2000 Gründung der eigenen Firma, seitdem selbständige Lektorin

2018 Geschäftsaufgabe proofreading.de

 

 

Das Talent habe ich von meinem Vater geerbt. Darum signiere ich meine Bilder mit dem Kürzel meines Geburtsnamens (I. St. = Ingrid Stupp). Gerne experimentiere ich mit unterschiedlichen Medien (Acryl, Tusche, Ölkreide, Pigmente, Strukturpasten, Sande, Aschen, Dachlack und andere Materialien aus dem Baumarkt, Papiere sowie weitere Collagematerialien) und setze diese auch in freiem Mix auf meinen Bildern ein. Mein Stil befindet sich in ständigem Wandel und wird beeinflusst von Malkursen bei unterschiedlichen Lehrern wie:

 

Ute Hoeg, Kunstschule Gabriele Musebrink, Essen
Brigitte van Laar, Düsseldorf
Bernd Klimmer, Kaiserslautern

Ines Hildur, Leipzig

Robert Zielasko, Wien

Robert Süess, Schweiz

Angela Sommerhoff, Bad Tölz

Hinrich JW Schüler, Düsseldorf

 

 

Ausstellungen

 

Teilnahme an Ausstellungen seit September 2011, zuletzt:

 

Heimat(en) via Montabaur, b-05 im Stadtwald Montabaur

Gruppenausstellung des Kunstvereins, 12.05. bis 23.06.2019

 

Kunst im Quartier, März/April 2019, Quartier Süd, Montabaur

Gruppenausstellung des Kunstvereins

 

Herbstfarben, Historica Kunsthalle Montabaur

Gruppenausstellung, 13. und 14. Oktober 2018

 

Step by Step, 10 Jahre Kunstverein Montabaur, Historica Kunsthalle Montabaur

Gruppenausstellung, 13. bis 30. September 2018

 

Kunst in der Gass 2018, Karoline-Kahn-Platz, Montabaur

Verkaufsausstellung, 24. Juni 2018

 

Kunst-Markt, Historica Kunsthalle Montabaur

Verkaufsausstellung, 21. und 22. Oktober 2017

 

Kunst in der Gass 2017, Kirchstraße, Montabaur

Verkaufsausstellung, 25. Juni 2017

 

Kunstbasar, Historica Kunsthalle Montabaur

Verkaufsausstellung, 26. und 27. November 2016

 

vier mit eins, galerie luzia sassen | kabelmetal, Windeck-Schladern

Gruppenausstellung, 14. bis 28. August 2016

 

Faszination der Gegensätze, Westerwald Bank eG, Ransbach-Baumbach

Einzelausstellung, 15. Februar bis 15. März 2016

 

arsfluenza wünscht allen einen kreativen Lockdown.

 

Bleiben Sie gesund und nutzen Ihre "freie" Zeit, um Neues auszuprobieren,  Energie in der Stille zu tanken und sich an den Produkten Ihrer Kreativität zu erfreuen.

 

Bleiben Sie flexibel und informiert, um jede Lockerungsmöglichkeit, jedes freie Zeitfenster kurzfristig für ein kulturelles Intermezzo außerhalb Ihrer vier Wände nutzen zu können.

 

Alles wird gut!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ingrid Vogt